Publik-Forum EXTRA Leben

Bye bye, Joan Baez

Die sanfte Rebellin nimmt Abschied von der Bühne

Was lernen wir von den Männern im Gefängnis Moabit? Von dem Obdachlosen, der auf Parkbänken schläft und Bücher studiert, um sein Abitur zu machen? Von dem deutschen Ehepaar, das in Myanmar seit vielen Jahren jungen Menschen Ausbildung und Zukunft ermöglicht? Von einer Frau, die ihren Müll im Marmeladenglas sammelt und ein ganz einfaches Leben lebt. Von der Puppenspielerin von Garding, die sonntags eine Oper für die Erwachsenen in ihrem Dorf aufführt? Solche Menschen versammeln sich in unserem EXTRA Leben. Egal, ob Jude, Moslem oder Christ. Sie alle sind »anders«, weil sie anders leben, um gegen die Zumutungen des Alltags Ideale wie Schönheit, Freiheit und moralische Courage anzumahnen, das lehrt uns in dieser Ausgabe Joan Baez, die Rebellin und Friedenskämpferin mit der sanften Stimme. »Wenn man etwas verändern will, muss man große Niederlagen einstecken können, um kleine Siege zu feiern«, lautet ihr lebenslanges Credo.

Lesen Sie in dieser Ausgabe:

Heilige Räume
Wo Menschen mit ihrem Gott gerungen und ihn gelobt haben. Über die Sehnsucht nach einem anderen Ort

Die Puppenspielerin
Marianne Vocke ist in ihrem Theater in Garding zu Hause. Jeden Sonntag führt sie Märchen für die Kleinen und Opern für die Großen auf

Der große Exodus
Über eine Million Südsudanesen sind vor Bürgerkrieg und Hunger nach Uganda geflohen. Dort gibt man ihnen Land, um ein neues Leben aufzubauen

Allen geht's gut
Etwas Besseres als den Tod fand die Kuh und mit ihr die Hunde und die Katzen und die Schweine und die Enten und die Hühner auf dem Gnadenhof Butenland

Bye bye, Joan Baez
Die sanfte Rebellin verabschiedet sich mit 77 Jahren von den Konzertbühnen dieser Welt

Thiha und der Anfang vom Glück
Hans und Irene kamen nach vier Wochen aus Myanmar zurück und waren »Eltern«. Neun Jahre später besuchen sie ihr Patenkind und freuen sich darüber, was aus ihm geworden ist

Die Menschen von Moabit
Wie sie in der Berliner Haftanstalt leben, leiden und warten. Wie sie helfen, beraten und füreinander beten

Ein Rausch der Sinne
Prächtige Paläste und lauschige Gärten. Das Leben voller Farben und Gerüche. In Marrakesch trifft orientalische Tradition auf moderne Lebensart
»Der Mann macht, was er wil«
Brigitte Egger aus Südtirol ist Managerin in einem Riad und kennt den Alltag von »La Ville rouge« auch hinter den Kulissen

Genug ist genug
Drei Beispiele, wie Menschen Ballast abwerfen und ihre Freiheit als Reichtum empfinden

Zum Tee bei Rudolf Carnap …

Was mir wertvoll ist …

Ein Buch fürs Leben …

Erzähl mir von dir …

Zeitgeister …

Unterm Brennglas …

Glaubwürdig …

Zusammen …


Verlag: Publik-Forum; 48 Seiten
Bestellnummer: 3176
Weiterempfehlen:
8,00 € *
/
10,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das könnte Sie auch interessieren

16,00 € *
/
23,50 CHF
20,00 € *
/
28,50 CHF
22,00 € *
/
31,50 CHF
10,00 € *
/
14,90 CHF
16,00 € *
/
22,50 CHF
Mit meinem Konto anmelden
Später anmelden
E-Mail-Adresse/Passwort nicht korrekt.