Publik-Forum EXTRA

Reisen.Kommen Sie gut bei sich an

Warum reisen wir? Was treibt uns in ferne Länder, an fremde Orte? Wir erfüllen uns Träume, lassen die Zwänge zu Hause. Abenteuer wagen. Faul sein, einfach mal nichts tun. Auf der Straße tanzen. Wie bin ich, wenn ich mal anders bin? In diesem EXTRA erzählen Menschen von weiten und von kurzen Wegen, von der abenteuerlichen Reise rund um die Welt und von der stillen Reise nach innen. Wir möchten einladen, der eigenen Reise-Lust nachzuspüren und vielleicht auch einmal ganz anders zu reisen. Auf jeden Fall, wenn Sie unterwegs sind: Kommen Sie gut bei sich an

Die Autoren und ihre Beiträge:

Hannah Glaser
Wenn in der Sahara die Sonne aufgeht
Heimweh habe ich nach solchen Orten, an denen ich das Leben am intensivsten spürte. Eine Reisejournalistin erzählt

Christoph Quarch
Die Welt wird zum Du
Entschleunigen, verweilen, innehalten. Anders lässt sich keine Beziehung eingehen

Matthias Morgenroth
Ruhe und Seelenfrieden
Mancher Ort, der bislang im toten Winkel lag, ist für Urlauber in Bayern plötzlich attraktiv

Klaus Hofmeister
Bevor die Lebensreise beginnt
Der Kontinent, den es zu entdecken gilt, bin ich selbst, sagt Clemens Blattert aus der Zukunftswerkstatt der Jesuiten

Sandra Winzer
Acht Monate, acht Länder
Nach der Schule zieht es junge Leute in die Ferne. Dort kommen sie oft sich selbst ganz nah

Georg Magirius
Das Glück des ersten Schritts
Wer aufbricht erlebt, dass nichts bleibt - alles wandelt sich

Peter Weinert
Auf den Himmelsleitern
Verliebt in die Länder Asiens

Lothar Bauerochse
Fliegen ist nicht immer schöner
Wie können wir fair und nachhaltig reisen? Laura Jäger, Leiterin der Arbeitsstelle "Tourism Watch", gibt Tipps

Rebecca Hillauer
Die Welt in meiner Wohnküche
Seit siebzig Jahren will die Organisation "Servas" Menschen unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe und Religion zusammenbringen

Lothar Bauerochse
Öffne die Kammer der Freude
In der Natur können Trauernde erleben, dass Nähe und Wärme ihren Platz im Herzen haben. Ein Gespräch mit Martina Taruttis von "TrauDichReisen"

Daniel Kaiser
Seelsorge im Strandkorb
Im Sonnenuntergang am Meer steht der Pfarrer auch für Gespräche über Tod und Auferstehung zur Verfügung

Lothar Bauerochse
Jeder Tag ein Samstag
Judith und Sönke Roever segelten mit ihrem Boot bis ans Ende der Welt

Verlag: Publik-Forum; 40 Seiten
Bestellnummer: 3197
Weiterempfehlen:
8,00 € *
/
10,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das könnte Sie auch interessieren

16,00 € *
/
23,50 CHF
20,00 € *
/
28,50 CHF
22,00 € *
/
31,50 CHF
10,00 € *
/
14,90 CHF
16,00 € *
/
22,50 CHF
Mit meinem Konto anmelden
Später anmelden
E-Mail-Adresse/Passwort nicht korrekt.