Fairness
Publik-Forum EXTRA

Fairness

Grenzen und Freiheit der anderen

Sicherlich kennen alle Situationen, in denen mal ein entrüstetes »das ist aber jetzt nicht fair« herausgerutscht ist. Was aber ist faires oder unfaires Verhalten anderer? Gibt es so etwas wie eine Gewissheit, worin ein faires Miteinander besteht - in der Politik, in der Partnerschaft, im Sport, im Arbeitsalltag? Und welche persönlichen Haltungen und Einstellungen können als Grundlage fairen Verhaltens angesehen werden? Dass Fairness einen zentralen Wert für das Zusammenleben darstellt, wird immer dann deutlich, wenn man sie schmerzlich vermisst. Dafür genügt ein Blick auf den aktuellen Zustand unserer deutschen Gesellschaft: Von Fairness im politischen und sozialen Miteinander kann kaum die Rede sein. Vor allem in den sozialen Medien geschieht genau das Gegenteil: Hass, Verunglimpfung und Diffamierung sind dort an der Tagesordnung. Das vorliegende EXTRA versucht den Begriff »Fairness« etwas genauer zu beleuchten.

Die Autoren und ihre Beiträge:

Hartmut Meesmann im Gespräch mit Norbert Copray
Unfair sind immer nur die anderen
Selbstkritik und Mitgefühl können helfen, das eigene Verhalten zu hinterfragen

Elisabeth Raffauf
Entschuldigung
Dieses kleine Wort macht so vieles im Umgang miteinander leichter - wenn es ernst gemeint ist

Claudia Mönius
Diese unbändige Wut im Bauch
Unser Körper ist ein großartiger Wegweiser auf dem Pfad hin zu emotionaler Klarheit

Monika Herrmann
Brennpunkt Berlin
Geschichten von Ausgrenzung, Erniedrigung und Diskriminierung

Alexander Schwabe im Gespräch mit Alois Glück
Muss ein Politiker auf Fairness pfeifen …
… wenn er nach oben kommen will?

Anita Rüffer
Und wer bringt den Müll raus?
Paare müssen heute mehr als früher aushandeln, was jeweils als gerechter Ausgleich empfunden wird

Joachim Frank
Das Edelste und das Übelste
Was wir erleben, wenn es in einer Pandemie hart auf hart kommt: aufopferungsvolle Ärzte, todesmutige Pfleger, aber auch Abgestumpftheit gegenüber dem Leid anderer

Ulrich Wiek
Hauptsache, die Zahlen stimmen
Damit sich faires Führen stärker in Unternehmen durchsetzt, braucht es ein Wollen, Können und Dürfen

Claudia Brück
Wir tragen Verantwortung
Fairer Handel

Wolfgang Kessler
Das gute Geld
Faires Investieren

Teresa Hoffmann
Nicht auf Kosten anderer
Faire Kleidung

Gerald Hüther
Wie die Freude am Lernen verdorben wird
Dabei brauchen die Kinder in der Welt von morgen die unstillbare Lust, sich immer wieder neues Wissen anzueignen

Markus Dobstadt
Denken statt zanken
Die Fair-Play-Liga will vor allem den Erwachsenen zeigen, dass Fußball den Kleinen Spaß machen soll

Matthias Morgenroth
Das Leben ist nicht fair
Warum ich? Warum jetzt? Warum überhaupt? Es stellt sich die alte Frage nach dem Sinn

Preisstaffel Preise in CHF

Preis ab 1 St.je 8.50 EUR
Preis ab 5 St.je 7.50 EUR
Preis ab 10 St.je 6.50 EUR
Preis ab 1 St.je 10.50 CHF
Preis ab 5 St.je 9.50 CHF
Preis ab 10 St.je 8.50 CHF
Verlag: Publik-Forum; 40 Seiten
Bestellnummer: 3221
Weiterempfehlen:
8.50 € *
/
10.50 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das könnte Sie auch interessieren

Frohes Fest
7.70 € *
/
11.90 CHF
Jeder Mensch hat einen Stern (Handsigniert)
9.00 € *
/
13.50 CHF
Die schönsten Gedichte für Kinder
14.00 € *
/
20.90 CHF
Ererbte Wunden erkennen
16.00 € *
/
23.50 CHF
Klezmer for Peace (CD)
18.40 € *
/
36.50 CHF
Mit meinem Konto anmelden
Später anmelden
E-Mail-Adresse/Passwort nicht korrekt.