Gottes Land
Publik-Forum 3/2021

Gottes Land

Politischer Streit über eine biblische Verheißung

seit drei Monaten bin ich nun bei Publik-Forum in der Redaktion angestellt und ich habe die meisten meiner Kolleginnen und Kollegen in Verlag und Redaktion noch nicht »in echt« getroffen. Wir arbeiten überwiegend coronakompatibel im Homeoffice. Das ist eine sehr ambivalente Erfahrung: Zum einen staune ich, wie gut das klappt, dass Menschen an unterschiedlichen Orten nicht nur zusammenarbeiten, sondern sich auch kennenlernen können. Zum anderen aber begegnen wir uns eben nur medial vermittelt: auf dem Bildschirm oder am Telefon. Das ist doch weniger als eine echte Gemeinschaft, oder?

Andererseits arbeiten wir ja alle an einem Medium, der Zeitschrift Publik-Forum – auf Papier und digital. Und auch Sie, unsere Leserinnen und Leser, treffen wir von der Redaktion in der Regel nur über dieses Medium vermittelt. Dabei lerne ich staunend, dass dies keine Einbahnstraße ist, sondern wie viel von Ihnen, den Lesenden, zurückkommt: an pointierter Kritik, an herzlicher Aufmunterung, an Anregungen und an klugen Beiträgen, die unsere Themen weiterführen.

Für diese Ausgabe habe ich zum ersten Mal die Leserbriefe zusammengestellt auf den beiden Debatten-Seiten. Es ist ja nur ein Ausschnitt der vielen Schreiben von Ihnen. Dabei war ich überrascht, dass ausgerechnet ein komplexer theologischer Text, der Essay von Hans-Joachim Höhn über »Corona und die Sprachlosigkeit der Theologie«, der meistkommentierte Text aus Heft Nummer 1 war.

Mit Ihnen kann man also gut über existenzielle religiöse Fragen reden. Das bauen wir ab dieser Nummer aus: Zum ersten Mal beantwortet der Theologe Joachim Negel eine Ihrer Gottesfragen. Eine Reihe, die wir regelmäßig über das Jahr fortsetzen wollen. So habe ich nach drei Monaten das Gefühl, dass ich nicht nur neue Kolleginnen und Kollegen habe, sondern auch in die größere Gruppe derer gekommen bin, die Publik-Forum lesen und an der Zeitschrift Anteil nehmen, zum Teil auch untereinander verbunden sind – in der Leserinitiative und den Gesprächskreisen –, und so eine Publik-Forum-Gemeinschaft bilden.

Verlag: Publik-Forum; 64 Seiten
Bestellnummer: 2103
Weiterempfehlen:
6.00 €
/
8.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das könnte Sie auch interessieren

Fragen zu Gott, der Welt und den großen Religionen
15.00 €
/
21.90 CHF
Homo Sapiens
70.00 €
/
95.00 CHF
Klezmer for Peace (CD)
18.40 €
/
36.50 CHF
DDR-Erbe in der Seele
19.95 €
/
28.50 CHF
Hans Küng. Ein Theologe für die Freiheit
7.00 €
/
10.00 CHF
Mit meinem Konto anmelden
Später anmelden
E-Mail-Adresse/Passwort nicht korrekt.