Lügen! Vertuschen! Diskriminieren!
Publik-Forum 6/2021

Lügen! Vertuschen! Diskriminieren!

Jetzt gilt es, Farbe zu bekennen

eigentlich wollten wir für die Osternummer ein Aufer?stehungsthema auf die Titelseite nehmen. Bildmotiv und Zeile waren fertig. Dann entschieden wir uns, den Titel zu ändern und das Heft umzubauen. Die Ereignisse in Köln und was aus Rom über die diskriminierende Nichtsegnung homosexueller Paare zu vernehmen ist, sind zu schockierend, als dass wir sie nachgeordnet hätten behandeln wollen. Das Kölner Gutachten über den Umgang mit Missbrauchsopfern sexueller Gewalt und mit Tätern zeigt, dass in der katholischen Kirche Grundlegendes falsch läuft. Bischöfen war die Institution wichtiger als das Heil der Geschändeten. Lieber logen und vertuschten sie, als zu helfen und Konsequenzen zu ziehen. Sie folgten einer verqueren Logik, kirchentheologisch untermauert: Sexuelle Vergehen an Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen werden nicht als Kapitalverbrechen gewertet, die sie sind, sondern als Verstoß gegen den Zölibat und als Betrug an der Kirche.

Als ob das nicht unerträglich genug wäre, kam just in der Woche, in der etwas Licht in den Nebel zu Köln kam, eine Direktive aus Rom, die Kirche dürfe homosexuelle Paare nicht segnen. Was soll der Glaubende davon halten? Dass Gott zwar Liebe ist, dass Liebende jedoch seinen Segen nicht haben? Zum Davonlaufen. Die fortgesetzte narzisstische Selbstbezogenheit der Amtskirche führt dazu, dass die Mitglieder sie zu Zehntausenden verlassen. Den Religionssoziologen Detlef Pollack haben wir über die Hintergründe des Massen-Exodus gefragt.

Die Ostergeschichte über das Geheimnis des Namens in Verbindung mit der Hoffnung auf die Auferstehung der Toten können Sie trotzdem lesen, sie ist Aufmacher im Ressort Religion und Kirchen. Ich würde mich freuen, wenn viele von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, unsere Solidaritätsaktion mit der Erklärung von mehr als 2000 Priestern und pastoralen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen unterstützen würden, per Unterschriftenliste oder auf publik-forum.de/mehrsegen online. Ich finde, das sind wir allen Liebenden und der Achtung der Menschenrechte schuldig. Unser nächstes Heft erscheint erst am 16. April. Ich ?wünsche Ihnen ein gesunde Zeit und frohe Ostern.

Verlag: Publik-Forum; 64 Seiten
Bestellnummer: 2106
Weiterempfehlen:
6.00 €
/
8.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das könnte Sie auch interessieren

Fragen zu Gott, der Welt und den großen Religionen
15.00 €
/
21.90 CHF
Homo Sapiens
70.00 €
/
95.00 CHF
Credo
2.50 €
/
3.90 CHF
Klezmer for Peace (CD)
18.40 €
/
36.50 CHF
Mit meinem Konto anmelden
Später anmelden
E-Mail-Adresse/Passwort nicht korrekt.