Gottlos beten
Niklaus Brantschen

Gottlos beten

Eine spirituelle Wegsuche

Kann ein Mensch, der nicht glaubt, ein spiritueller Mensch sein? Kann man in der sogenannten nachchristlichen Ära noch beten? Taugt die geläufige Formel »Beten heißt Sprechen mit Gott« in einer Zeit, in der Gott zu schweigen scheint? Muss dann nicht auch der Mensch schweigen? Und wie ist es mit Buddhisten, denen oft gesagt wird, sie könnten nicht beten, da sie nicht an Gott glaubten? Und wenn sie doch beten? Der Jesuit und Zen-Meister Niklaus Brantschen unternimmt hier den Versuch, gängige Denkweisen und Verhaltensmuster, Riten und Rituale, Formen und Formeln zu hinterfragen. Dabei kommen westliche Mystiker wie Meister Eckhart ebenso zu Wort wie der Buddha. Und so eröffnet sich ein Vollzug, der allen Menschen möglich ist: Mystik ist menschenmöglich. - Bedeutender Autor, gefragter Referent, - existenzielle Fragen konkret, - zugleich eine Schule des Lebens, des Sterbens und der Liebe.

Lieferbar ab 9.12.2021



Verlag: Patmos; 128 Seiten
Bestellnummer: 4166
Weiterempfehlen:
19.00 €
/
27.50 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das könnte Sie auch interessieren

Orientierung finden
19.95 €
/
24.50 CHF
 Postkartenedition Glück
10.00 €
/
15.90 CHF
Leben an der Seite Jesu
11.90 €
/
17.90 CHF
Fragen zu Gott, der Welt und den großen Religionen
15.00 €
/
21.90 CHF
Dorothee Sölle-Wandkalender 2022
14.90 €
/
21.60 CHF
Mit meinem Konto anmelden
Später anmelden
E-Mail-Adresse/Passwort nicht korrekt.